TCM

“Wie stellt man es an, ein langes Leben zu bekommen?” Mit dieser Frage fordert der Gelbe Kaiser seinen Leibarzt heraus und dieser schreibt das Huang Di Nei Jing, die “Bibel” der Traditionellen Chinesischen Medizin. Bis heute bleibt unser Leitgedanke, zu tun was der Gesundheit förderlich ist und zu lassen was ihr schadet.

  • Neben Akupunktur, der spektakulärsten Therapieform des Ostens, spielen
  • die Wärmebehandlung mit Beifuß (Moxibustion) und
  • die Chinesische Ernährungslehre eine wichtige Rolle in der Therapie.
  • Auch Bewegungstherapie, Atemübungen und geistige Übungen (Qi-kung) werden regelmäßig verordnet.

Behandlungen in China

Chronische Erkrankungen werden in China niemals ohne Medikamente behandelt. Die Chinesische Pharmakotherapie ist sehr differenziert. Allerdings beneiden uns die Chinesen um die Homöopathie. Diese ist sehr viel differenzierter und mächtiger vom therapeutischen Ansatz her.