SUCHE

Heuschnupfen

Die Krokusblüte ist ein wunderschönes Zeichen für den beginnenden Frühling, für allergiegeplagte Menschen Vorbote heftiger Niesattacken.

Heuschnupfen

über 15% der Kinder und Jugendlichen

werden von Heuschnupfen geplagt (Wikipedia). Bis zum Erwachsenenalter kann sich das Krankheitsbild bessern. Manche Menschen entwickeln allerdings Kreuzallergien, Asthma oder gar chronische Hautprobleme wie Neurodermitis.

Übliche Behandlung

Die symptomatische Therapie im Akutfall erfolgt durch Antihistaminika oder Corticosteroide. Als vorbeugende Therapie wird die Desensibilisierung empfohlen.

Akupunktur bei Heuschnupfen

Auch wenn die Akupunktur bisher nur bei schmerzhaften Krankheitsbildern wissenschaftlich anerkannt ist, wird sie auch in westlichen Ländern seit Jahren sehr erfolgreich bei Allergien wie Heuschnupfen oder auch Asthma eingesetzt. Beginn der Therapie bei Auftreten der ersten Beschwerden kürzt die Dauer und den Schweregrad der Beschwerden deutlich ab. Empfehlenswert ist ein Therapiebeginn 4 Wochen vor der Heuschnupfensaison.

Symptome

Juckende Augen, Kratzen im Rachen und heftige Niesattacken, begleitet von wässrigem Nasensekret machen manche Frühlingstage zur Qual.

Risiken und Nebenwirkungen

Unter Antihistaminika kommt es nicht selten zu Müdigkeit, welche gerade in der Schule zu Leistungsabfall und Verschlechterung der Zeugnisse führen kann. Die Homöopathie warnt eindringlich vor den Folgen einer unterdrückenden Behandlung.

Axomera-Therapie bei Heuschnupfen

Durch Zufall hat Prof. Albrecht Molsberger 2014 herausgefunden, dass die Axomera-Behandlung bei Allergie wie Heuschnupfen, Allergie auf Tierhaare und bei Hausstaubmilbenallergie eingesetzt werden kann. Erstaunlicherweise berichteten Patienten, die er gegen Migräne und Clusterkopfschmerz behandelte, völlig unerwartet über eine frappierende Besserung ihrer Beschwerden bei bekannter Allergie.

Ablauf der Behandlung

Ähnlich einer Akupunktur werden um die Nase herum, an der Stirn und an den Schläfen feine Nadeln gesetzt. Dabei wirken diese Nadeln als Sonden für ein elektrisches Feld. Dieses elektrische Feld entspricht in der Größenordnung den eigenen, körpereigenen zellulären elektrischen Feldern. Die Behandlung wird im Liegen durchgeführt, dauert 30 Minuten und ist schmerzarm.