• 30 Nov 18

    Operationen begleiten

    Die Wirkung von Arnica C30 bei Verletzungen und zur OP-Vorbereitung ist nur schwer durch eine andere Medikation zu erzielen. Während die Homöopathie sich immer wieder mit internistischen Lehrmeinungen beißt, ist es erstaunlich leicht, einen Chirurgen von der Wirksamkeit dieser Verletzungsarznei zu überzeugen. Wie bei allen Sportverletzungen und Blessuren der Kinder auf dem Spielplatz stellt Arnica (Arnica montana) in der Vor- und Nachbereitung aller operativen Eingriffe sicher, dass Komplikationen zuverlässig verhütet werden und die Wundheilung denkbar schnell verläuft. Typisch ist etwa folgender Ablauf bei einem zahnärztlichen Eingriff, den wir begleiten: Wenige Stunden vor der Operation eine Dosis Arnica C30 (nüchtern unter die Zunge). Damit wird einer überschießenden Blutungsneigung vorgebeugt, gleichzeitig werden sowohl die Injektion als auch die ganzen OP-Prozeduren im Mund meist entspannter ertragen. Danach nimmt man die Arznei wieder ein beim Nachlassen der Lokalanästhesie und braucht vielleicht am 1. Tag 2-3 Gaben, am Folgetag noch 2 und ist dann bald schmerzfrei. Die Anschwellung des Gesichts ist viel geringer als erwartet, die Abschwellung geht schnell vonstatten. Die Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Wundgebietes sind optimal, der Zahnarzt ist in der Regel sehr zufrieden und kann bei unseren Patienten auf andere Medikation zur Speichelverminderung oder Schmerzstillung verzichten. Auch auf eine prophylaktische Antibiotikagabe kann immer verzichtet werden. Das gleiche Vorgehen hat sich auch bei allen Operationen bis hin zu großen Eingriffen wegen bösartiger Tumoren bewährt. 2 bis 3 Tage Arnica… nur Arnica C30: Erst wenn dies nicht mehr wirkt, braucht man eine individuelle Verordnung. In der Regel wird eine geplante Operation in der homöopathischen Konsultation besprochen: die ganze Begleitung vor und während des Krankenhausaufenthaltes erlaubt einen nahtlosen Übergang mit der Entlassung. Noch einmal ganz deutlich für Zweifler: Niemand in meiner Familie hat andere Schmerzmittel wegen einer Operation benötigt! Gleiches berichtet die überragende Zahl von Patienten, die vertraut sind mit dieser Methode unabhängig von Alter, Geschlecht, Bildung und Religionszugehörigkeit. Arnica nicht zu geben bei einer akuten Verletzung… das ist eigentlich unterlassene Hilfeleistung!